Goethe Gesellschaft Gera e.V. » Programm

1
2
3

8
9
10
11
12
13
14

  • 8. September 2012 | in Leubatalsperre

    Herbstausflug mit Kulmbacher Literaturverein

    Herbstausflug mit Kulmbacher Literaturverein. Floßfahrt auf der Leubatalsperre, Aktionen im Ferien- und Museumshof Waltersdorf (Spinnradvorführung, Singen bei Akkordeonmusik, Theatervorführung)

  • 6. September 2012 | in Gera

    „Sturmwind in Weibskleidern. Madame de Stael“

    „Sturmwind in Weibskleidern. Madame de Stael“, Vortrag von Dr. Heidi Ritter, Halle

  • 28. Juni 2012 -1. Juli 2012 | in Schweiz

    Mehrtagesfahrt „Auf Goethes Spuren in der Schweiz“

    „Auf Goethes Spuren in der Schweiz“ und „Auf den Spuren des Blauen Reiter in Murnau“. Rheinfall bei Schaffhausen, Kloster Einsiedel, Schiffahrt auf dem Vierwaldstädter See, Ort des Rütli-Schwurs (Wilhelm Tell), Zürich, Luzern, Bern

  • 7. Juni 2012 | in Gera

    „Der sanfte Nachsommer der deutschen Klassik. Adalbert Stifter“

    „Der sanfte Nachsommer der deutschen Klassik. Adalbert Stifter“, Vortrag von Dr. Jürgen Klose, Dresden

  • 12. Mai 2012 | in Lauenstein

    Frühlingsausflug mit dem Kulmbacher Literaturverein.

    Frühlingsausflug mit dem Kulmbacher Literaturverein. Auf dem Spuren von Joachim Ringelnatz. Besuch der Burg Lauenstein.

  • 3. Mai 2012 | in Gera

    „Goethe in Schlesien und Polen“

    „Goethe in Schlesien und Polen“, Vortrag von Hartmut Heinze (M. A.), Berlin

  • 12. April 2012 -12. Mai 2012 | in Gera

    „Prolog im Himmel – Kaiserliche Pfalz. Goethe parodiert sich selbst“

    „Prolog im Himmel – Kaiserliche Pfalz. Goethe parodiert sich selbst“, Vortrag von Prof. Hans-Joachim Kertscher, Halle

  • 1. März 2012 | in Gera

    „Die Ermordung Winckelmanns und Kuegelgens“

    „Die Ermordung Winckelmanns und Kuegelgens“, Vortrag von Hans Brendel, Kriminalist, Weimar

  • 18. Februar 2012 | in Dresden

    Tagesausflug nach Dresden

    Tagesausflug nach Dresden. Besuch der Semper-Oper.

  • 2. Februar 2012 | in Gera

    „Goethe und Herder. Man kam nicht von ihm, man ging nicht zu ihm, ohne sich seiner Milde zu erfreuen.“

    „Goethe und Herder. Man kam nicht von ihm, man ging nicht zu ihm, ohne sich seiner Milde zu erfreuen.“, Vortrag von Dr. Angelika Reimann, Jena


1
2
3

8
9
10
11
12
13
14